Newsbeiträge

INFOS ÜBER DEN DORFTICKER (UPDATE 2/2011)

Eingereicht von detlef am 20. Mär 2010 - 12:00 Uhr          Seitenaufrufe: 1190
Der Infoticker zur Projektidee Soziales Dorf im Mühlenkreis (alte Seiten) besteht aus kurzen Mitteilungen, die oft nur ein, zwei oder drei Sätze lang sind. Auf diese Weise informiert die Initiative in Kürze über tagesaktuelle Neuigkeiten, Diskussionen unter den Mitgliedern und Wissenwertes aus Sozialem, Ökologie und anderen relevanten Themen.

Der "Dorfticker" ist künftig nicht mehr in zwei sondern in sieben Tickerkanäle unterteilt. Zu den beiden Tickern (A) Neuigkeiten und (B) Dorfdetails wie bisher ist zunächst einer mit Informationen über das (C) Bundestreffen hinzugekommen, was erstmalig im September in Minden (NRW) stattfindet.
Einer weiterer Ticker dient in Zukunft der (D) kompakten Information an die konventionellen (Presse, Rundfunk, TV) und die Webmedien.
Unter dem Stichwort Redaktionenticker findet sich je einen Ticker für die ab März 2011 monatlich erscheinden (E) Dorfnachrichten, mit (F) Wissenswertem über Webseite und Blog der Projektidee sowie allgemeinen (G) sozial- und umweltpolitischen Nachrichten.

Alle sieben Ticker sind jeweils in getrennten Newskategorien wiederzufinden, also einzeln abrufbar. Das gilt auch für die Bereitstellung via RSS. ... ...


Anfangs nur "Ein-Mann-Initiative": Ideengeber Detlef

Eingereicht von detlef am 10. Feb 2010 - 09:00 Uhr          Seitenaufrufe: 909
Bild 0 für Anfangs nur "Ein-Mann-Initiative": Ideengeber Detlef

Da inzwischen Initiative entstanden ist, hier wenigstens auch ein paar Sätze zu Ideengeber und Inimitglied Detlef Müller aus Minden (NRW), also mir selbst. icon_smile

Die Idee für das ökosoziale Landprojekt stammt aus meinen eigenen grauen Zellen. Sehr hilfreich für die Weiterentwicklung war die Teilnahme am Innenstadtforum 2008/2009 bei uns in der Kreisstadt Minden.
Die Aufgabe war Stadtentwicklung für die Innenstadt, fachlich begleitet vom renommierten Stadtplanungsbüro skt aus Bonn.

Meine Interessen sind vor allem sehr sozialer Natur, aus eigener Betroffenheit und aus voller Überzeugung. Arbeitslosigkeit und Armut schadet den betroffenen Menschen und der Gesellschaft.

Adressbucheintrag – Detlef Müller


Care Farming im Alltag: "Die Menschen blühen dort richtig auf!"

Eingereicht von detlef am 05. Sep 2008 - 18:40 Uhr          Seitenaufrufe: 3179

Eindrücke & Ansichten von Ewald aus Minden 
Im Kreis Minden-Lübbecke gibt es den Hof Klanhorst, eine Einrichtung Sozialer Landwirtschaft für geistig behinderte Menschen. Das ländliche Anwesen in Raderhorst wird von der Diakonie betrieben. 
Ewald, ein Bekannter aus Minden, hatte an einem Tagesbesuch in Klanhorst teilgenommen.
Seine mitgebrachte Wahrnehmung: Die Natur, das Leben auf dem Hof wäre auch für viele sozial Betroffene genau das Richtige. Denn die Menschen blühen dort richtig auf.

Diakonie Stiftung Salem - Hof Klanhorst 

Mindener Tageblatt (2010) - HoffestAfrikaner besuchen Klanhorst

Anmerkungen:
Über einen Tagesbesuch auf einem Social Farming-Hof

First Page Previous Page Page 146 / 146 (436 - 438 of 438 Insgesamt)