Newsbeiträge » Offene Fragen

Wichtige Frage: Müssen 'Langzeitarbeitslose wieder in Arbeit' das Dorf verlassen?

Eingereicht von detlef am 18. Sep 2010 - 09:30 Uhr          Seitenaufrufe: 3688
Bild 0 für Wichtige Frage: Müssen 'Langzeitarbeitslose wieder in Arbeit' das Dorf verlassen?

Eine Frage von Wichtigkeit, die bereits mehrmals innerhalb der Initiative diskutiert wurde, wird in den letzten Wochen auch von außen häufiger gestellt. 

Was geschieht, wenn jemand aus Langzeitarbeitslosigkeit kommend, in einem längeren Vorgang im Sozialen Dorf wieder Lebensfreude, Gesundheit und regelmäßige Arbeit gefunden hat ..? 
Muß er bzw. sie irgendwann das Gemeinschaftswohnprojekt verlassen, um den Platz für jemand anderen freizumachen ?

Anmerkungen:
Offene Verfahrensfrage (Tine, Detlef) - Müssen 'Langzeitarbeitslose wieder in Arbeit' das Dorf verlassen?
FOTO: Thommy Weiss / pixelio.de


Entscheidende Frage zu unserem Gesundheitskonzept

Eingereicht von detlef am 21. Aug 2010 - 21:50 Uhr          Seitenaufrufe: 3626
Bild 0 für Entscheidende Frage zu unserem Gesundheitskonzept

Beim Verschicken von Infomails, die schon einige Zeit überfällig waren, fällt mir die Aussage von Jutta Sundermann ins Auge. Sie hatte in einem längeren Telefonat im Mai 2010 über die Projektidee die Frage gestellt:  

"Wie willst du bzw. wollt ihr beweisen, daß das Gesundheitskonzept so funktioniert ?" 

Das wird eine wichtige Kernfrage für die Finanzierung werden. Wenn das jemand einschätzen kann, dann sie als Projekterfahrene!
Mit dieser Fragestellung werden wir uns in den nächsten Monaten auseinandersetzen müssen. Es sind Sachinfos zusammenzutragen, Studien zu rechercieren. Und schließlich muss das Ganze in einem Beitrag gut verständlich dargestellt werden. 

Anmerkungen:
FOTO: Thommy Weiss / pixelio.de


Sollen freiwillige HelferInnen eine Entlohnung bekommen?

Eingereicht von Initiative am 19. Aug 2010 - 23:15 Uhr          Seitenaufrufe: 3604
Bild 0 für Sollen freiwillige HelferInnen eine Entlohnung bekommen?

Telefonat mit Tine .. wir sprechen über Freiwillige, zB. StudentInnen, die oft für eine paar Monate, ein halbes Jahres und länger die Möglichkeit suchen, auf einem Ökobauernhof zu leben und zu arbeiten. Das wollen wir im Sozialen Dorf auch ermöglichen. Unterkunft und Verpflegung für beispielsweise junge Erntehelfer wäre frei.
Es geht dabei um die Frage, ob wir eine Bezahlung gegen Ende vorsehen oder nicht.

Ich bin dafür, dass man einen Fairnessbetrag, ein Dankeschön in Geldform vorsieht. Tine meint dagegen, freie Unterkunft und Verpflegung würden reichen. Denn es geht ja um freiwillige HelferInnen nach dem WWOOF-Muster.  

 

(update 27. Sept. 2012) Diese Textpassage wurde als offene Frage einen Tickermeldung entnommen und hier als eigenständige Meldung veröffentlicht.

Anmerkungen:
Offene Verfahrensfrage (Tine, Detlef) - Sollen freiwillige Helfer einen Lohn bekommen?
FOTO: Thommy Weiss / pixelio.de