Newsbeiträge

Soziales Dorf: Projektstand
Dorfticker (für Medien) | Nachrichten | Nachhaltigkeitsthemen (3-Säulen-Modell)

Geburtsstätte der Dorfidee mit "Weltrekord" in Bildung & Nachhaltigkeit

Eingereicht von detlef am 05. Mär 2011 - 17:30 Uhr             Seitenaufrufe: 6084

Bild 0 für Geburtsstätte der Dorfidee mit "Weltrekord" in Bildung & Nachhaltigkeit

In den Social Media ist die Landidee als «Soziales Dorf» bekannt. Die vollständige Bezeichnung des nachhaltigen Vorhabens lautet «Soziales Dorf» im Mühlenkreis. Denn für den Standort ist der Landkreis Minden-Lübbecke im nordöstlichen NRW vorgesehen. 

Dessen Kreisstadt hat in den letzten Jahren so einiges an “Nachhaltigkeitslametta“ eingefahren. In der Innenstadt sind gleich gut eine Handvoll UNESCO-Dekadeprojekte angesiedelt.
So ist das ostwestfälische Minden in der laufenden Weltdekade ‘Bildung für nachhaltige Entwicklung‘ nun zum zweiten Mal als offizielle Dekadestadt ausgezeichnet worden – eine von insgesamt 12 Kommunen bundesweit.

 

Die “kleine Nachhaltigkeitsweltmeisterschaft“ geht nach Ostwestfalen

Damit trägt die Stadt einen kleinen Weltmeistertitel in der Disziplin Bildung für Nachhaltigkeit. Nichts plakatives, was man in den großen Medien wiederfindet, aber eine Mindener Eigenschaft, die zeigt, wie groß das Nachhaltigkeitsengagement im Vergleich zu anderen Städten und Regionen ist.  
Zur Erinnerung: Der allesumfassende Aufgabenbereich des angedachten ökosozialen Landprojektes ist Nachhaltigkeit!


Institut Futur-Wissenschaftler in Minden

Beim heutigen Workshop Quasi-BNE sagte der Moderator vom Institut Futur (FU Berlin), Mindens Obere Altstadt hätte die größte Dichte an BNE-Projekten weltweit. In diesem vergleichsweise kleinen Stadtteil sind nicht weniger als 5 offizielle UNESCO-Dekadeprojekte angesiedelt. Der Berliner sagte dies mitten in der Moderation, zur Auflockerung der Workshopgespräche.

In einer Pause von Initiativenmitglied Detlef darauf angesprochen, bestätigte er die Aussage, und bekräftigte, man könne ihn damit zitieren. Es ist in der Tat so, daß die Obere Altstadt die höchste BNE-Projektedichte weltweit hat. Dafür bräuchte man keine Untersuchungen anstellen, meinte er sinngemäß. Die Spitzenstellung dieses Mindener Stadtgebietes ist offensichtlich.


Das ist also der “kleine bildungs-nachhaltige Weltmeistertitel“ hier in dem Stadtteil in NRW, wo auch die Landidee «Soziales Dorf» geboren wurde. Wenn es darum geht, die Erfolgsaussichten der sozialen Innovation einzuschätzen, ist das geballte lokale Engagement für mehr Nachhaltigkeit sicher nicht von Nachteil. 

 

Mindener Obere Altstadt – eine Quelle für Nachhaltigkeitsprojekte

Als Vertreter der lokalen Erwerbsloseninitiative hat Ideengeber Detlef im Netzwerk ‘Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Oberen Altstadt (BOA)‘ zwei Jahre lang an dem “WM-Titel“ mitgewirkt. Das Netzwerk BOA ist lokal die treibende Kraft beim Thema Nachhaltigkeit in und für Minden.
Die Idee des Sozialen Dorfes wurde im Herbst 2005 geboren, ebenfalls in der Oberen Altstadt, damals noch unter dem Namen Ökodorf im Mühlenkreis – interessanterweise noch ein Jahr vor dem Gründungstreffen des BOA-Netzwerkes …



Anmerkungen:
Über den Nachhaltigkeitsstadtteil Obere Altstadt, Entstehungsort der Landprojektidee
KARTE: OpenStreetMap


Share |

 

Weitere Beiträge in Kategorie Dorfticker (für Medien) & Nachrichten & Nachhaltigkeitsthemen (3-Säulen-Modell)

Vollständige Tag-Liste

Bewertung

Bislang noch keine Bewertung erfolgt.

  • Currently 0 / 5 Stars.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

1 ist die niedrigste und 5 ist die höchste Punktzahl.

 

Kommentare

Neuen Kommentar hinzufügen
  1. Upps Schreibfehler, jetzt korrigiert.
    Da hatte sich ein Schreibfehler eingeschlichen. Es muß nicht 'Institut Kultur' sondern 'Institut Futur' (Berlin) heissen - jetzt korrigiert.

    Gruß Detlef

    sozialesdorf
Neuen Kommentar hinzufügen

Share |