Newsbeiträge

Soziales Dorf: Projektstand
Nachrichten | Gesundheit

Europäischer Depressionstag: Grossbritannien deutlich belasteter als Italien

Eingereicht von Initiative am 01. Okt 2012 - 06:10 Uhr             Seitenaufrufe: 6641

Bild 0 für Europäischer Depressionstag: Grossbritannien deutlich belasteter als Italien

Der erste Oktobertag ist europäischer Depressionstag. Eine europaweite Umfrage zeigt das enorme Ausmass depressiver Leiden und starke regionale Unterschiede.

Laut einer neuen Umfrage der European Depression Association ist jeder zehnte befragte Arbeitnehmer in Europa aufgrund von Depressionen seinem Arbeitsplatz ferngeblieben. Pro Episode gehen durchschnittlich 36 Arbeitstage verloren.

Stephen Hughes (MEP): "Depression am Arbeitsplatz ist ein arbeitspolitisches und gesellschaftliches Problem, das schweren Schaden anrichtet und Aufmerksamkeit sowie Massnahmen von der Europäischen Union erfordert."
Das Schwerpunktthema des 9. Europäischen Depressionstages am ersten Oktobertag 2012 ist «Depression am Arbeitsplatz». 


Europäische Union leidet auch ökonomisch

Die Kosten in der EU für Depression wurden im Jahr 2010 auf 92 Milliarden Euro geschätzt. Produktivitätsverluste aufgrund von Absentismus (Fehlen am Arbeitsplatz) und den sog. Präsentismus (Anwesenheit am Arbeitsplatz trotz Erkrankung) machten dabei über 50 % aller depressionsbedingten Kosten aus.


europa-karte Grosse regionale Unterschiede:
Grossbritannien am stärksten depressionsbelastet

Für die IDEA-Umfrage wurden europaweit 7.000 Menschen befragt. Danach ist bei 20 % der Befragten irgendwann einmal im Leben eine Depression diagnostiziert worden.

Im Vergleich der Länder belegt Grossbritannien (26%) den traurigen Spitzenplatz. In Italien (12%) ist die Lage dagegen erheblich entspannter. Die Depressionsrate ist dort gegenüber der britischen Insel nur knapp halb so gross. 


Italiener im Süden Europas sind am besten dran

Die wirtschaftsstarken Länder Deutschland und Grossbritannien verzeichnen nach den Ergebnissen die höchste Anzahl durchschnittlicher Fehltage (41) in der letzten Depressionsphase der Befragten. 

Die niedrigste Anzahl wurde im Europa-Vergleich für Italien (23) ermittelt. In dem sonnenreichen Land Südeuropas ist die durchschnittliche Fehltagezahl deutlich geringer. Im direkten Vergleich kommen so auf 10 Depressionsfehltage in Deutschland bzw. Grossbritannien nur 5,6 in Italien.


Meldungen, Zeitungartikel 

Spiegel online - Europäische Studie: Jeder zehnte Arbeitnehmer war schon depressiv 

Die Welt - Jeder zehnte Arbeitnehmer hat Depressionen 

Krankenkassen.Deutschland - Zum 1. Oktober: Europäischer Depressionstag 

Hannoversche Allgemeine - Gute Arbeit kann das beste Antidepressivum sein

der Standard - Umgang mit Burnout und Depression am Arbeitsplatz 

Deutsche Depressionshilfe - 

„Hektik im Job und in der Freizeit! Kann man da noch gesund bleiben?“


Depressionstag: In eigener Sache 

Die Initiative weist zum Depressionstag auf ihr ökosoziales Care Farming-Vorhaben hin. Die Gesundheitsziele sind Depressionen und Burnout.  

Soziales Dorf - Was ist ..? | Fragen und Antworten

Der Newsblog - Chancengleichheit | Psyche, Seele | Gesundheitswesen


Quelle: European Depression Association (PR newswirel) 



Anmerkungen:
Aktuelle IDEA-Umfrage zum diesjährigen Europäischen Depressionstag
FOTO: Helene Souza / pixelio.de | Openstreetmap


Share |

 

Weitere Beiträge in Kategorie Nachrichten & Gesundheit

Vollständige Tag-Liste

Bewertung

  • Currently 5 / 5 Stars.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

1 ist die niedrigste und 5 ist die höchste Punktzahl.

 

Noch keine Kommentare vorhanden.

Neuen Kommentar hinzufügen

Share |