Newsbeiträge

Soziales Dorf: Projektstand
Nachrichten | Gesundheit

Was ist eigentlich Care Farming?

Eingereicht von Initiative am 27. Dez 2012 - 15:33 Uhr             Seitenaufrufe: 7572

Bild 0 für Was ist eigentlich Care Farming?

Die Initiative bezeichnet ihr Vorhaben als Care Farming-Projekt. Dieser kurze Beitrag soll erklären, was man darunter versteht.

Wörtlich aus dem Englischen übertragen würde man den Begriff als Gesundheitsfürsorge und Landwirtschaft oder Gesundheitsfürsorge in der Landwirtschaft bezeichnen. 
Die Erklärung von greencare.at aus Österreich sagt da schon mehr aus:

Unter Care Farming versteht man den Einsatz von landwirtschaftlichen Betrieben,
um die körperliche und geistige Gesundheit von Menschen zu fördern.


Biobauernhöfe mit zwei Zielen

Care Farming hat immer zwei Projektaufgaben: ökologische Landwirtschaft und Gesundheit. Im Vordergrund steht bei solchen ländlichen Höfen die menschliche Gesundheit. 
Die Biolandwirtschaft statt normaler ist dabei natürliche Überzeugung, aber nur Mittel zum Zweck.
In der Regel geht's nicht darum, eine möglichst grosse Menge an landwirtschaftlichen Produkten anzubauen. Daher ist Care Farming an den ökologischen Landbau gebunden, nicht den konventionellen. 

Die bäuerlichen Anwesen sind oft zu Wohn- und Lebensraumprojekten umgestaltet. Das natürliche Umfeld und der überwiegende Aufenthalt an frischer Luft soll dabei die Genesung oder eine Besserung chronischer Krankheiten entscheidend fördern.


Alte und neue Gesundheitsziele 

Typische Anwendungsbereiche sind bisher psychische Störungen, Suchterkrankungen und tiergestützte Therapien.
Die Erarbeitung neuer Anwendungsfelder geht aber längst weiter. Das zeigen Aktivitäten in den Ländern der Europäischen Union und nicht zuletzt auch das Eigenprojekt 'Soziale Dorf', ein Care Farming-Vorhaben für die Jahrhundertaufgaben Depressionen und Burnout


Beispiel: Hof Klanhorst in NRW

Ein Care Farming-Projektbeispiel ist der Hof Klanhorst in der Mühlenkreis-Region. Ideengeber Detlef hatte sich im September 2008 von einem Bekannten über einen Tagesbesuch in Klanhorst berichten lassen. 
Ewalds Kernaussage, dass die Menschen dort richtig aufblühen, klang vielversprechend. Ihn hatte die Besichtigung von Klanhorst überzeugt. Das war seiner begeisterten Schilderung deutlich zu entnehmen.


Neue Zeiten auf dem Land: multifunktionale Landwirtschaft 

Care Farming ist keine exotische Sondernutzung mehr. Die sog. multifunktionale Landwirtschaft kennt verschiedene Formen der sozialen Nutzung von Bauernhöfen. 
Der Oberbegriff für diese Ausrichtung ist Social Farming. In Deutschland wird dafür auch der Begriff Soziale Landwirtschaft verwendet. 


Mehr Informationen zu Care Farming und Social Farming ...

AG Soziale Landwirtschaft - www.soziale-landwirtschaft.de | Links

Der Newsblog - Social Farming | Soziale Bauerhöfe (twt) 

Green Care Wien - www.greencare-wien.at

MAIE - www.maie-project.eu

Europäisches Netzwerk (ENRD) - enrd.ec.europa.eu



Anmerkungen:
Ein Begriff, mit dem man sich "leicht schwer tut": Care Farming
FOTO: Helga Schmadel / pixelio.de


Share |

 

Weitere Beiträge in Kategorie Nachrichten & Gesundheit

Vollständige Tag-Liste

Bewertung

Bislang noch keine Bewertung erfolgt.

  • Currently 0 / 5 Stars.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

1 ist die niedrigste und 5 ist die höchste Punktzahl.

 

Noch keine Kommentare vorhanden.

Neuen Kommentar hinzufügen

Share |